Huffpost Germany

Das sind die fünf besten Mittel gegen Sonnenbrand

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Print Article
SONNENBRAND
Shutterstock

Endlich ist er da, der Sommer. Und das lange Pfingstwochenende bietet auch jede Menge Freizeit, um ein bisschen in der Sonne zu brutzeln.

Dumm nur, dass unsere winterblasse Haut von so viel plötzlicher Sonne schnell überfordert ist. Das Ergebnis: fieser Sonnenbrand. Autsch.

Das tut nicht nur weh, sondern ist auch sehr gefährlich. Das musste unlängst auch Hollywood-Star Hugh Jackman am eigenen Leib erfahren. Bereits zum zweiten Mal wurde ein Basalzell-Karzinom entdeckt.

Sie sollten wirklich immer Sonnencreme verwenden, wenn Sie in die Sonne gehen. Manchmal lässt sich der Sonnenbrand aber kaum vermeiden. Bei leichten bis mittleren Rötungen können Hausmittel und rezeptfreie Mittel aus der Apotheke helfen. Bei stärkeren Rötungen mit Bläschen, gehen Sie aber lieber zum Arzt.

Hier sind die besten Mittel, um Ihre Haut wieder zu beruhigen.

1. Aspirin
aspirin
Bereits bei den ersten Anzeichen solle man 1000 Milligramm Acetylsalicylsäure (ASS) einnehmen. Also Aspirin. Denn dadurch werden die Botenstoffe gebremst, die Entzündungen der Haut auslösen. Das erklärte Johannes Ring, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein in München, gegenüber Focus Online. Außerdem sollten Sie besonders viel trinken, denn durch den Sonnenbrand verliert die Haut besonders viel Feuchtigkeit.

2. Kühlen
quark
Für schnelle Linderung sollten Sie die Haut kühlen. Aber übertreiben Sie es nicht. Packen Sie zum Beispiel ein Coolpack direkt aus dem Gefrierschrank drauf, wird aus dem Sonnenbrand eine Erfrierung. Greifen Sie lieber zu kühlen Wickeln an Stelle von Eis. Das ist übrigens auch der Grund, warum Quark und Joghurt so ein beliebtes Hausmittel bei Sonnenbrand sind. Sie helfen, weil sie kühlen. Ob die enthaltene Milchsäure und das Milchfett die Haut auch schützen, ist umstritten. Bei starkem Sonnenbrand sollten Sie aber auf keinen Fall Quark oder Joghurt auftragen, da die enthaltene Keime zu Infektionen führen können.

3. Hausmittel
aloe vera
Die Liste der Hausmittel gegen Sonnenbrand ist lang. Und tatsächlich gibt es viele kleine Tricks, die tatsächlich helfen. Ganz oben auf der Liste steht Aloe Vera. Das Gel spendet extrem viel Feuchtigkeit und stärkt die Haut mit über 200 verschiedenen Vitaminen und Mineralien. Deshalb ist es auch Hauptbestandteil vieler After Sun Lotions. Aber auch Apfelessig und Arnika helfen als Wickel oder Tinktur. Beides hilft für die Regeneration der Haut. Außerdem soll Grüner Tee mit seiner besonders hautberuhigen Wirkung helfen.

4. After Sun Lotion
after sun
Die kühlenden, regenerierenden Cremes gibt es in jeder Drogerie und in Hülle und Fülle. Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und kühlen im besten Fall gleichzeitig. Generell gilt: Je mehr Aloe Vera, desto besser. Mittlerweile kann man auch reines Aloe Vera Gel kaufen. Allerdings können diese Lotions bei einem akuten Sonnenbrand kaum etwas ausrichten. Sie spenden Feuchtigkeit, haben aber keine entzündungshemmene Wirkung. Da empfiehlt es sich eher, in der Apotheke vorbeizuschauen.

5. Hydrocortison (Cortisol)
salbe
Dieser Wirkstoff ist entzündungshemmend und daher genau das, was Ihre Haut bei Sonnenbrand braucht. In Form von Gel oder Creme ist das Cortisol der beste Wirkstoff bei akutem Sonnenbrand. Achten Sie aber darauf, keine Salbe zu verwenden, da die dickere Konsistenz zu einem Hitzestau in der Haut führen und somit einen gegenteiligen Effekt haben kann. Das rät der Gesundheitsexperte des “Stern”, Thomas Diepgen.

So berichten andere

SOS-Tricks gegen Sonnenbrand | Für Sie

Kälte, Quark und Kortison: Erste Hilfe gegen Sonnenbrand ... - Focus

Stiftung Warentest: Diese Mittel helfen bei Sonnenbrand ... - Stern

Tipp: Hilfe und Hausmittel gegen Sonnenbrand

Erste Hilfe gegen Sonnenbrand - Bankhofer Gesundheitstipps

Erste Hilfe bei Sonnenbrand

 
Sponsored Post