Huffpost Germany

Die Macht der Suchmaschine: So kann Google ganze Wahlen manipulieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GOOGLE
Shutterstock
Drucken

Google ist mächtig. Verdammt mächtig. Mit einem Marktanteil von mehr als neunzig Prozent dominiert der US-Konzern den deutschen Suchmaschinenmarkt. Konkret heißt das: Wer etwas wissen will, fragt Google. Kritiker werfen dem Internet-Giganten vor, zum gefährlichen Monopolisten der Wissensgesellschaft aufgestiegen zu sein. Und dabei geht es längst nicht mehr nur um die Suche nach gebrauchten Autos oder niedlichen Katzen-Videos.

Google ist mittlerweile so einflussreich, dass es theoretisch ganze Wahlen manipulieren könnte. Das ist die Erkenntnis eines Experiments, das der Journalist und Google-Kritiker Robert Epstein in Indien gemacht hat. Im Vorfeld der Parlamentswahl hat Epstein 2000 indische Wähler eine Google-ähnliche Suchmaschine nutzen lassen, um sich über drei der zur Wahl stehenden Kandidaten zu informieren.

Vermutung: Top-Suchergebnisse beeinflussen die Wähler stark

Was die Kandidaten nicht wussten: Die Suchergebnisse waren gefälscht, Epstein manipulierte die Reihenfolge der Webseiten-Auflistung für die Kandidaten. Die Vermutung dahinter war: Wenn die Top-Suchergebnisse ein positives Bild des jeweiligen Kandidaten zeichnen, beeinflusst das die Entscheidung des Wählers.

Und tatsächlich: Epstein und sein Team schafften es, die Beliebtheit der Kandidaten bei den Testwählern um bis zu 15 Prozent zu steigern. Wie erwartet, klickten die meisten Probanden lediglich die Top-Ergebnisse der Suchergebnisse an, die Einträge darunter waren nicht mehr relevant. Das zeigt: Wen Google nicht mag, hat schlechte Chancen bei einer Wahl.

"Die Menschen haben ein übermäßig hohes Vertrauen in Suchergebnisse, die weit oben aufgelistet sind", heißt es in der Studie. Epstein sieht darin eine Gefahr: Der Ausgang von Wahlen könne in Zukunft immer mehr von Suchmaschinen-Rankings beeinflusst werden, was gleichzeitig einen Machtzuwachs von Google bedeute. "Ein Grundpfeiler der Demokratie, nämlich freie und faire Wahlen, ist in Gefahr", bilanziert Epstein.

Close
12 kuriose Bilder bei Google Street View
von
Teilen
Tweet
Werbung
Aktuelles Bild

Auch auf HuffingtonPost.de: Mit diesen 5 Erfindungen will Google unsere Zukunft zu Science-Fiction machen