Huffpost Germany

Selfie, Gif und Co.: Diese 7 Dinge gibt es schon viel länger gibt, als Sie denken

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KATZEN
WikiCommons

Wussten Sie, dass Selfies älter sind als Brot in Scheiben?

Nachdem wir auf ein 366 Jahre altes Emoticon gestoßen sind, scheint es an der Zeit zu sein, andere "Internet-Dinge“ zusammenzutragen, die es schon überraschend lange gibt. Zugegeben, es ist nicht so einfach, kulturelle Phänomene auf einen bestimmten Zeitpunkt zu datieren. Doch in vielen Fällen existieren sie schon viel länger, als Sie denken. Wenn Sie glauben, dass Drake “YOLO” erfunden hat und BuzzFeed die ersten mit Listen waren, lesen Sie am besten schnell weiter. Denn können Sie noch eine Menge über die vermeintlich neuen Internet-Phänomene lernen.

1. Selfies

TK TK gifs

Man geht davon aus, dass Robert Cornelius schon 1839 das erste Selfie aller Zeiten aufgenommen hat. Offenbar waren Selfies in den Anfängen der Fotografie tatsächlich sehr beliebt, weil es billiger für die Fotografen war, für Testshoots sich selbst als Model zu verwenden.

Wenn man auch Gemälde als Selfies gelten lässt, wird Parmigianos “Selbstportrait in einem konvexen Spiegel” (siehe oben) eines der allerersten überhaupt sein. Es stammt aus dem Jahr 1524 und weist viele Ähnlichkeiten zum heutigen Selfie auf.

beyonce selfie

Jerry Saltz, Kunstkritiker beim “New York Magazine” bestätigt: “Alle Eigenschaften eines Selfies sind vorhanden: Das Gesicht des Portraitierten aus einer seltsamen Perspektive, der langgestreckte Arm, verkürzte kompositorische Verzerrung, die intime Nähe zum Betrachter.”

Bild: WikiCommons

2. Tiergeschichten

90731889

Artikel über Katzen sind kein neues Phänomen. Die “New York Times” veröffentlichte schon 1928 einen Text, in dem sie Geschichten über Tiere verteidigte. Der Verfasser, Warren Irvin, wies darauf hin, dass “das Genre der Tiergeschichte wahrscheinlich sogar das älteste überhaupt” sei und erklärte, dass “Zeitungen Stories über Tiere jedes Jahr tausende Spalten widmen”. Den Artikel schmückte ein großes Bild einer Katze, die gerade eine Straße überquert, mit der Unterzeile “Sogar eine Katze kann den Verkehr aufhalten”.

Sie sollten auch wissen, dass es LOL-Katzen schon im 19. und frühen 20. Jahrhundert gegeben hat. Die sahen dann so aus:

cats

Bilder: WikiCommons

3. Gifs

TK TK gifs

Technisch gesehen sind das vielleicht keine Gifs. Denn die wurden 1987 von Steve Willhite auf einem Computer erfunden. Aber prädigitale Gifs gab es schon im 19. Jahrhundert - in Form von optischen Täuschungen. Die Geräte, mit denen diese sich wiederholenden Animationen produziert wurden, hatten bizarre Namen wie Zoetrpop, Phenakistoscop und Thaumatrop. Die zu sagen macht doch viel mehr Spaß als “Gif”.

4. YOLO

140082434

Der Ausdruck “you only live once” tauchte offenbar das erste Mal Anfang des 18. Jahrhunderts auf, als Samuel Richardson schrieb “We live but once in the world” (dt. “Wir leben nur einmal auf der Welt”). Laut dem Leiter von U.S. Dictionaries bei Oxford University Press wurde der Ausdruck so, wie wir ihn heute kennen, dann im 19. Jahrhundert verwendet. Theorien besagen, dass die Abkürzung auftauchte, als Mickey Hart, der Schlagzeuger der Band Grateful Dead, seine persönliche Ranch “YOLO” taufte. 2004 startete “The Average Joe” die Bekleidungslinie YOLO. Und 2006 brachten die Strokes eine Single mit dem Titel “You Only Live Once” heraus, für die sie unter dem Namen “Operation YOLO” eine Werbekampagne starteten.

Wenn Sie jetzt noch nicht genug von YOLO haben, sollten Sie entweder einen Trip nach Yolo County in Kalifornien machen oder sich die neu erschienene literarische Anthologie “The Yolo Pages” kaufen.

yolo

Bild: Boost House

5. Listen

listicle

Die Website “TriviaHappy” entdeckte oben stehenden Artikel von 1906. Veröffentlicht wurde er in der “New York World”, einer US-amerikanischen Zeitung, die von 1860 bis 1931 in New York City erschien. Mit seiner Aufzählung und der Zahl in der Überschrift ist der Text wie eine Art Vorreiter von Internet-Portalen wie Upworthy. Und die “World” war nicht irgendein unwichtiges Blatt. Sie war damals eine der beliebtesten Publikationen in den USA und Joseph Pulitzer war der Herausgeber.

Jetzt, wo wir wissen, dass Pulitzer als Erfinder des Artikels in Listenform gelten kann, sollte das Komitee des Pulitzer Preises darüber nachdenken, ab jetzt eine Auszeichnung für die beste Liste zu vergeben. Oder noch besser: Einen Preis für "The MostMindblowing Article” (dt. "den atemberaubendsten Artikel").

TK TK gifs

Bild: Library of Congress

6. Social Media

TK TK gifs

Laut dem “Wall Street Journal” wurde “Social Media” von den alten Römern ins Leben gerufen. Denn die hatten ein komplexes Netzwerk, mit dem sie sich über Briefe Neuigkeiten und Gerüchte zukommen ließen. Der Autor des Artikels Tom Standage erklärt: “An Stelle von Breitband-Internetzugang, der uns heute Informationen schnell und einfach kopieren und verbreiten lässt, hatten die Römer Schreiber und Kuriere. Viele von ihnen waren Sklaven.” Standage geht davon aus, dass wir vor allem dem römischen Philosophen Cicero zu Dank verpflichtet sind, denn er habe Social Media quasi erfunden.

Vielleicht hätte der Film “The Social Network” über Facebook-Gründer Marc Zuckerberg dann eher so aussehen sollen:

TK TK gifs


7. Photobombs

97364603

Auch wenn die Echtheit des oben stehenden Fotos nicht eindeutig bestätigt ist, wird spekuliert, dass es sich dabei um eine der ersten Photobombs handelt, die je aufgenommen wurden. Diese Photobomb muss äußerst kompliziert zu schießen gewesen sein, so lange wie die Belichtungszeit in den Anfängen der Fotografie noch war.

Egal, ob das Bild nun so beabsichtigt war oder nicht, können wir uns sicher sein, dass es Photobombs schon seit mindestens 100 Jahren gibt. Und grundsätzlich sind sie immer noch witziger in schwarz-weiß. Gleichwohl ist dieser Stachelrochen immer noch der beste Fotobomber aller Zeiten.

Übersetzt aus der Huffington Post USA von Lea Kosch.

Auch auf HuffingtonPost.de: Mit diesen 5 Erfindungen will Google unsere Zukunft zu Science-Fiction machen

Old School Technik
von
Teilen
Tweet
Werbung
Aktuelles Bild
Harry Whittier Frees Cat Pics From 1914
von
Teilen
Tweet
Werbung
Aktuelles Bild
 
Sponsored Post