NACHRICHTEN
28/03/2014 17:27 CET | Aktualisiert 05/05/2014 10:20 CEST

Die Fifa blamiert sich: WM-Maskottchen Fuleco heißt "Arsch"

Getty

Das Maskottchen der WM in Brasilien hat schon vor Beginn der Spiele ein ernsthaftes Image-Problem. Sein Name Fuleco, der sich aus den portugiesischen Wörtern für „Fußball“ (futebol) und „Ökologie“ (ecologia) zusammensetzt, kann angeblich noch ganz anders verstanden werden.

Den kreativen Namensgebern scheint entgangen zu sein, dass ihre Wortschöpfung in der brasilianischen Umgangssprache schon existiert. Da heißt Fuleco nichts anderes als „Anus“, behauptet zumindest ein Wörterbuch für Umgangssprache.

Armes Kugelgürteltier. Nicht genug, dass seine lebendigen Artgenossen vom Aussterben bedroht sind, jetzt muss auch noch die Ausgabe aus Stoff mit einem so unangenehmen Missverständnis leben.

Den Namen hatte sich die Fifa in einer Online-Umfrage absegnen lassen. 1,7 Millionen Brasilianer (und damit 48 Prozent der Teilnehmer) stimmten für Fuleco. Ist ernsthaft keinem von denen irgendwas aufgefallen?

Auf Twitter erntet die Fifa für den peinlichen Fauxpas erwartungsgemäß einiges an Häme:

Nachtrag: “Fuleco” bedeutet offenbar doch nicht “Arsch” im Portugiesischen. Der Eintrag in einem brasilianischen Wörterbuch für Umgangssprache, auf den sich die Berichte beziehen, war wohl nur ein schlechter Scherz, den in Brasilien keiner ernst genommen hat. Das berichtet brasil24.fm.

TOP-BLOGS

20 großartige virale Videos

Auch auf HuffingtonPost.de: Unglaubliches Tor mit der Hacke aus 30 Metern

Gesponsert von Knappschaft