POLITIK
21/03/2014 17:23 CET | Aktualisiert 24/03/2014 12:31 CET

Weg mit dem Mini-Jetlag! Aigner fordert Abschaffung der Zeitumstellung

shutterstock

Die nächste Zeitumstellung naht. Sonntag in einer Woche, am 30. März, beginnt die Sommerzeit. Das heißt: Uhren umstellen nicht vergessen! Doch in welche Richtung war das noch mal? Vor? Zurück? Vor dieser Frage stehen Millionen Deutsche - und es ist jedes Jahr dasselbe.

Weg mit so einem Unsinn, denken viele. Die Engländer machen so etwas schließlich auch nicht mit. Bislang sind solche Rufe verpufft. Jetzt könnte Bewegung in die Sache kommen.

Eine Reaktion auf die Ölkrise

Als erste namhafte Politikerin fordert Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) die Abschaffung der Zeitumstellung auf Sommer- und Winterzeit. Es nerve sie, jedes halbe Jahr die Uhr vor- oder nachzustellen, viele Menschen litten dann unter einem "Mini-Jetlag", sagte sie am Donnerstag bei einem Auftritt in München.

Durch die aktuelle Regelung sieht Aigner vor allem die Wirtschaft benachteiligt. Ihr entstünden durch die Umstellung von Schicht- oder Fahrplänen unnötige Kosten. Zudem habe sich längst herausgestellt, dass die Umstellung auf Sommerzeit keine Energieeinsparungen mit sich bringe. "Deshalb plädiere ich dafür, dass man auf die Zeitumstellung verzichtet", forderte sie. Sie wolle sich in dieser Angelegenheit an die EU wenden, sagte Aigner.

Die Sommerzeit war nach den Ölkrisen der 1970er Jahre europaweit eingeführt worden, um das Tageslicht besser auszunutzen und so Energie zu sparen.

50.000 Online-Nutzer geben Aigner Recht

Neben Aigner begehren eine Reihe von Bürgern in Deutschland gegen die lästige Zeitumstellung auf. Einer Online-Petition haben sich bereits mehr als 50.000 Internet-Nutzer

Liebe User, eines dürft ihr beim Ärger über die Sommerzeit nicht vergessen. Wenn am übernächsten Sonntag die Uhren eine Stunde vorgestellt werden, ist es auch eine Stunde länger hell. Was gibt es denn Schöneres, als nach der Arbeit noch die Sonne genießen zu können...

Auch bei HuffPost: Zeitraffer-Video - So atemberaubend ist unsere Erde

Sponsored by Trentino