NACHRICHTEN
28/02/2014 06:13 CET | Aktualisiert 28/02/2014 10:51 CET

Rücktritt von Papst Benedikt: Das waren die wahren Gründe

Getty
Papst Benedikt trat wegen ernsten gesundheitlichen Bedenken zurück

Der Privatsekretär von Papst Benedikt, Georg Gänswein, hat zum ersten Mal Gründe für den Rückzug des Heiligen Vaters im Februar 2013 genannt. Demnach gaben gesundheitliche Bedenken den Ausschlag. Das berichtet das „SZ Magazin“.

Seinen Entschluss fasste Benedikt XVI. laut Gänswein nach einer strapaziösen Reise nach Mexiko und Kuba im März 2012. Nach dieser Reise, so bestätigte Gänswein dem Magazin, habe Benedikts Leibarzt das kirchliche Oberhaupt gewarnt, dass es einen erneuten Trans-Atlantik-Flug nicht überleben werde. Danach sei Benedikt bewusst geworden, dass er zurücktreten müsse.

Gänswein schilderte den Moment, als ihm der Papst seine Rückzugsentscheidung mitteilte.Seine spontane Antwort sei gewesen: „Nein, Heiliger Vater, das dürfen Sie nicht!“ Doch sofort sei dem Privatsekretär klar geworden: „Er teilt nicht etwas mit, um eine Entscheidung zu finden, sondern er teilt eine getroffene Entscheidung mit“, sagte er dem „SZ Magazin“.

"Spekulationen sind einfach nur absurd"

Zuletzt hatte Benedikt Spekulationen über Druck von außen vor seinem Rücktritt zurückgewiesen. "Es gibt nicht den geringsten Zweifel an der Stichhaltigkeit meines Rücktritts", schrieb Joseph Ratzinger in einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an die italienische Tageszeitung "La Stampa". "Die einzige Voraussetzung für die Stichhaltigkeit ist die volle Freiheit meiner Handlung. Spekulationen hinsichtlich der Ungültigkeit des Rücktritts sind einfach nur absurd."

Am heutigen Freitag jährt sich das Ende seines Pontifikats. In dem Brief antwortete er auf Fragen des Vatikan-Korrespondenten Andrea Tornielli, der Ratzinger auf die Spekulationen über seinen historischen Schritt angesprochen hatte.

Die weiße Papst-Kleidung trage er weiterhin aus "praktischen Gründen", erläutert Benedikt XVI. in dem Schreiben. "Im Moment des Rücktritts waren keine anderen Kleider verfügbar. Im Übrigen trage ich die weiße Kleidung auf eine deutlich andere Art und Weise als der Papst." Beim Konsistorium zur Erhebung neuer Kardinäle am Wochenende war Benedikt das erste Mal seit seinem Rückzug wieder öffentlich aufgetreten.

Das Bischofshaus in Limburg

Sponsored by Trentino