Das ZDF hat auf Sahra Wagenknechts Kritik an der Talkshow von Markus Lanz reagiert: Dass Wagenknecht mit Lanz' Gesprächsstil nicht einverstanden gewesen ist, sei "wohl nach der Sendung falsch angekommen", twitterte das ZDF.

Zum Hintergrund: Es war eine Mail der ZDF-Zuschauerredaktion im Netz aufgetaucht, wonach Sahra Wagenknecht "mit der, wenngleich sehr intensiven, Auseinandersetzung in der Sendung zufrieden war und nicht den Eindruck hatte, ihre Positionen nicht ausreichend darlegen zu können".

Wagenknecht hatte diese Interpretation als "arg frech" bezeichnet, sie war alles andere als zufrieden mit dem Verlauf der Sendung. Das ZDF bietet Wagenknecht nun an, "dies aufzuräumen".

Die Anti-Lanz-Welle im Netz hält derweil an: Am Dienstagabend hatte die Online-Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr!" bereits über 38.000 Unterstützer.