Zukunftsweisendes Hotel soll Aufenthalt und Buchung komfortabler und effizienter machen

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO baut gemeinsam mit HRS und weiteren Partnern der Hotelbranche ein „Hotel der Zukunft“. Unter dem Namen „Hotel Schani Wien“ soll das neue Haus im Herbst 2014 in Wien eröffnen und als „Labor in der Praxis“ dienen.

Bereits seit 2008 beschäftigt sich das Verbundforschungsprojekt „FutureHotel“ mit zentralen Fragestellungen rund um das Hotel der Zukunft. In der aktuellen Forschungsphase werden neue, zukunftsweisende Lösungen für den Buchungsprozess, das Check-in und Check-out, das Hotelzimmer und die Lobby entwickelt. Diese sollen dann im Alltagsbetrieb des Hotels „Schani“ auf ihre Praxistauglichkeit getestet werden. Um marktnahe und gleichzeitig visionäre Lösungen für geschäftlich reisende Hotelgäste zu entwickeln, steht HRS dem Fraunhofer IAO als Hotelexperte zur Seite.

hotel der zukunft wien

Ob schaukelndes Bett oder individuell einstellbare Lichtfarbe: Die Wünsche der Hotelgäste werden über eine vorherige Gästebefragung in die Konzeption des „FutureHotel“ mit einfließen.

Im Rahmen einer kürzlich durchgeführten, umfangreichen Gästestudie erforschen die Partner im „FutureHotel“-Projekt zunächst, welche Innovationen sich Reisende für die Buchung und den Aufenthalt im Hotel wünschen. Die Ergebnisse sollen auch in die Konzeption des neuen, lernenden Hotels in Wien mit einfließen.

Mit dem Hotel Schani eröffnet Ende 2014 ein ganz außergewöhnliches Hotel in Wien: Es vereint den klassischen Stil eines Wiener Hauses mit dem Modernen eines zukunftsweisenden Hotels für Privat- wie Geschäftsreisende.


Jetzt Hotel suchen:


Copyright by HRS Hotelportal