„Tatort"-Star Axel Prahl (53) hat sich laut "Bild"-Zeitung von seiner 20 Jahre jüngeren Freundin getrennt. Der Schauspieler habe der Zeitung die Trennung bestätigt, berichtete das Blatt vom Montag, aber: "Ich möchte das Ganze nicht kommentieren. Das ist meine Privatsache." Und weiter: "Aber wer sich für mich interessiert, kann gerne den Fernseher einschalten!"

Das machten am Sonntag wieder viele bei der ARD: Im Schnitt 12,44 Millionen Menschen sahen Prahl ab 20.15 Uhr in seiner Rolle als "Tatort"-Kommissar Frank Thiel an der Seite von Jan Josef Liefers (49). Das waren etwa 400 000 weniger als beim vergangenen Münster-"Tatort" mit Gaststar Roland Kaiser im März.

In dem Krimi erlebte Prahl alias Frank Thiel passenderweise ebenfalls ein Intermezzo mit einer ebenfalls viel jüngeren Frau: seiner blonden Kollegin Nadeschda. Er dachte, er sei nach seiner Geburtstagsfeier volltrunken zudringlich geworden. Später musste er er sich von seiner Kollegin allerdings lachen bestätigen lassen, dass er sie wohl kaum hätte haben können.


Erst in der "Bild"-Zeitung vom Samstag war das Beziehungsende eines anderen "Tatort"-Stars bekannt geworden: Til Schweiger (49), der in Hamburg einen Ermittler spielt, bestätigte, er habe sich in aller Freundschaft von Svenja (26) getrennt.