Beim SPD-Parteikonvent am Sonntag hat die Partei beschlossen, mit der Union über eine Große Koalition zu verhandeln. Die Veranstaltung war nur für SPD-Delegierte, auch Journalisten mussten draußen bleiben. Doch ein eifriger SPD-Mann schien diese Regeln nicht allzu ernst zu nehmen. Er wollte Parteifreunden, die an diesem Sonntag nicht nach Berlin kommen konnten, mitteilen wie die Verhandlungen laufen – und zwar live.

Darum entschied er sich vom Konvent am der Blog-Plattform „tumblr“ zu berichten, schreibt die „Bild“-Zeitung am Montag. Er veröffentlichte darin vertrauliche Gesprächs-Protokolle und die Wortmeldungen der Diskussion. Unter dem Passwort "Willy" konnten Internet-Nutzer die Einträge mit verfolgen“, schreibt die „Bild“.

Interna aus Sigmar Gabriels Rede enthüllt

Pikant: Der SPD-Delegierte veröffentlichte auch detailliert die Beiträge von SPD-Chef Sigmar Gabriel während der Diskussion. Er trug damit nach Außen, dass es Gabriel für unwahrscheinlich halte, dass es Steuererhöhungen in einer großen Koalition geben wird.

Auch eine Einigung bei der Homo-Ehe hält Gabriel laut Blog-Beitrag für nicht realistisch. Eine Einigung mit der Union hält der Parteichef dagegen bei Mindestlohn, Angleichung Ost-West-Rente, Investitionen für Bildung, Infrastruktur und Kommunen für möglich.

Doch die Leserschaft des SPD-Delegierten blieb nicht partei-intern. Nachdem das Passwort öffentlich wurde und im Internet kursierte, stoppte er seinen Live-Blog vom Parteikonvent. Er schrieb:

„Nachdem mein Passwort getwittert wurde, ist es mir an dieser Stelle nicht mehr möglich weiter zu machen. Und ich finde es zum Kotzen, dass Leute aus dem Parteivorstand nicht aufgehalten werden, Einwahldaten weiterzugeben.“

Bleibt die Frage: Wer war der SPD-Maulwurf, der das Passwort veröffentlicht hat?

Loading Slideshow...
  • Angela Merkel (CDU)

    Als Regierungschefin gesetzt.

  • Peter Altmaier (CDU)

    Peter Altmaier könnte seinen Parteikollegen Ronald Pofalla als Kanzleramtschef ersetzen.

  • Ronald Pofalla (CDU)

    Wird Ronald Pofalla Wirtschaftsminister?

  • Peter Ramsauer (CSU)

    Könnte Verkehrsminister bleiben: Peter Ramsauer.

  • Wolfgang Schäuble (CDU)

    Wenn Schäuble nicht Finanzminister bleibt, würde die Union ihn gerne als Außenminister haben.

  • Johanna Wanka (CDU)

    Bleibt sehr wahrscheinlich Bildungsministerin: Wanka.

  • Ursula von der Leyen (CDU)

    Ursula von der Leyen wird als Arbeits- oder Gesundheitsministerin gehandelt.

  • Andrea Nahles (SPD)

    Der Name Andrea Nahles wird im Zusammenhang mit dem Gesundheitsministerium und Entwicklungshilfeministerium genannt.

  • Manuela Schwesig (SPD)

    Manuela Schwesig: Schnappt sie sich das Familienministerium?

  • Thomas de Maizière (CDU)

    Hat gute Chancen, im Amt zu bleiben: Verteidigungsminister Thomas de Maizière.

  • Gerda Hasselfeldt (CSU)

    Wird sie die Nachfolgerin von Ilse Aigner im Verbraucherschutzministerium: Gerda Hasselfeldt.

  • Brigitte Zypries (SPD)

    Neben Hasselfeldt wird auch Zypries als mögliche Kandidatin für das Verbraucherschutzministerium gehandelt.

  • Alexander Dobrindt (CSU)

    Justizminister Alexander Dobrindt? Ganz unwahrscheinlich ist das nicht.

  • Hans-Peter Friedrich (CSU)

    Bleibt wohl Innenminister: Hans-Peter Friedrich.

  • Frank-Walter-Steinmeier (SPD)

    Bleibt er Fraktionschef oder wird er wieder Außenminister in einer Großen Koalition unter einer Kanzlerin Merkel: Die Zukunft von Frank-Walter Steinmeier ist noch unklar.

  • Thomas Oppermann (SPD)

    Könnte Finanzminister werden: Thomas Oppermann.