Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

 Marcel Rojas y Konkol Headshot

Auch Menschen mit Behinderung sehnen sich nach Liebe

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HANDICAP LOVE
Huntstock via Getty Images
Drucken

Körperliche und geistige Behinderungen sind eine Herausforderung für jeden, der von ihnen betroffen ist. Sie machen den Menschen aber nicht anders als jeden anderen seiner Mitmenschen - mit Ausnahme der Behinderung.

Von dieser abgesehen haben aber auch Menschen mit Behinderung Gefühle, Wünsche, Lebensziele und Träume. Dazu gehört natürlich auch, die Liebe kennen zu lernen und sie mit einem tollen Partner zu genießen. Doch wie finden Menschen mit Behinderung einen Partner, der sie versteht und es mit ihnen ernst meint? Vor welchen Hürden stehen sie und wo finden sie Hilfe?

Haben es Singles mit Behinderung schwerer?

Diese Frage kann jeder Single mit Behinderung sicherlich bejahen. Es kommt aber nicht nur auf die Behinderung an sich an, sondern vor allem auf Art und Ausprägung.

Besonders schwer haben es sicherlich geistig Behinderte, denn obwohl vollkommen klar ist, dass auch sie normale menschliche Bedürfnisse haben, kann es bei starker Ausprägung der Behinderung eine Frage werden, was sie innerhalb einer Beziehung wollen und wie sie ein Nein zum Ausdruck bringen. Für einen gesunden Menschen ist das eine Herausforderung, an der er selbst wachsen muss, wenn er sich darauf einlässt.

Körperliche Behinderungen wie eine Geh- oder Hörbehinderung sind ebenfalls nicht ohne Probleme für die Partnersuche. Sie erfordern Anpassung an Ungewohntes im Alltag und neue Wege der Kommunikation. Handelt es sich dagegen um eine leichte Behinderung, mit der der Betroffene selbst umgehen gelernt hat und die ihm ein weitestgehend selbständiges Leben ermöglicht, ist das für die Partnersuche ein geringeres Problem.

Wie kann man Singles mit Handicap helfen?

Die Partnersuche mit Behinderung ist für Betroffene ein Thema, denn auch sie wünschen sich Nähe, eine ernsthafte Beziehung und Erfahrungen mit der Liebe.

Es mag nicht jedermanns Sache sein, doch für Schwerbehinderte mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung gibt es eigens dafür ausgebildete Prostituierte, die sich auf sie spezialisiert haben und ihnen zumindest die Erfüllung sexueller Bedürfnisse ermöglichen können.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Angeboten für Menschen mit Behinderung, bei denen sie einen Beruf erlernen und ausüben, über ihre Behinderung sprechen oder sich mit anderen Menschen mit Behinderung in lockerer Atmosphäre treffen können.

Beim zuständigen Sozialamt oder bei anderen Ämtern kann man Informationen darüber bekommen, wo solche Angebote zur Verfügung stehen und inwieweit sie finanziell unterstützt werden. Im Rahmen der Integration haben alle größeren Städte und auch die meisten kleineren Gemeinden Angebote, die Menschen mit Behinderung bestmöglich in die Gesellschaft eingliedern und ihnen eine Aufgabe geben wollen. Dort kann es natürlich auch mal funken.

Wo ist die Partnersuche mit Behinderung erfolgreich?

Fast jeder Single war schon einmal im Internet auf der Suche nach der Liebe. Natürlich dürfen sich Menschen mit Behinderung in jeder Singlebörse registrieren, die ihnen interessant erscheint. Ob sie dort aber Erfolgsaussichten haben, sei dahingestellt.

Leider ist Online-Dating doch oftmals recht oberflächlich und sie werden bestimmt erleben, dass ihre Behinderung oft andere Singles abschreckt, noch bevor sie die Gelegenheit hatten, einen Single mit Behinderung als Mensch wirklich kennen zu lernen.

Dafür gibt es aber auch für Singles mit Handicap spezielle Dating Seiten, auf denen nur Mitglieder registriert sind, die wissen, worauf sie sich einlassen. Hier erfahren sie weniger Ablehnung und haben gute Chancen, einen sympathischen Single kennen zu lernen.

Fazit: Schwierig, aber machbar

Der Mensch ist leider ein oberflächliches Wesen und lehnt Herausforderungen manchmal ab, anstatt sich auf sie zu freuen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Dabei kann ein Partner mit Behinderung ganz neue Horizonte aufzeigen, denn so wie er die Welt sieht, sieht sie kein anderer. Es ist völlig verständlich, normal und gesund, dass ein Single mit Behinderung kein Single bleiben will. Er lebt schließlich sein Leben und will das auskosten.

Deswegen sollte er sich selbstbewusst und voller Vorfreude auf neue Erfahrungen auf die Partnersuche begeben - denn jeder Single mit Behinderung ist schön und liebenswert. Es gibt genug Menschen da draußen, die nur darauf warten, diese Seiten an ihm oder ihr zu entdecken.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Marcel

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.